Dortmund bläst zum Angriff

UhrCreated with Sketch.
Kaum ist die Saison vorbei, präsentiert der BVB die ersten Neuverpflichtungen. Diese haben es in sich. Passend dazu geht Hans-Joachim Watzke in die verbale Offensive über.

Erst ein paar Tage ist es her, als Borussia Dortmund sich denkbar knapp dem großen FC Bayern im Meisterschaftskampf der Saison 2018/2019 geschlagen geben musste. Lange Zeit hatten die Dortmunder die Tabelle angeführt, um am Ende doch dem altbewährten Meister den Vortritt lassen zu müssen. Woran ist der BVB also gescheitert?

Für mich ist klar: Die Borussen sind vor allem an sich selbst gescheitert. Sie waren dieses Jahr einfach noch nicht so weit. Keiner hat am Anfang der Saison daran geglaubt, dass der BVB am 34. Spieltag noch eine Chance auf die Meisterschaft hat. Die Mannschaft war sehr jung und frisch zusammengestellt. Auch der Trainer Lucien Favre war gerade erst in den Ruhrpott gewechselt. So sollte es keineswegs eine Enttäuschung sein, dass es am Ende einfach noch nicht gereicht hat.

Zum Glück sehen das auch die BVB Verantwortlichen so. Denn obwohl die Mannschaft in der Rückrunde im Vergleich zur Hinrunde deutlich abbaute, ließen sie keineswegs eine Trainer-Diskussion aufkommen. Stattdessen wurden im Hintergrund weiterhin die Weichen gestellt, um sich auch im nächsten Jahr kontinuierlich weiterentwickeln zu können und dann vielleicht die Bayern vom Thron zu stoßen.

Die Verpflichtungen von Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard zeigen, dass die Dortmunder es absolut ernst meinen. Diese drei Spieler werden den BVB nicht nur breiter aufstellen, sondern auch gezielt stärker machen. Genau das ist es, was den Schwarz-Gelben zum Ende dieser Saison fehlte. Besonders wenn man in mehreren Wettbewerben gleichzeitig bestehen will, braucht es einen in der Breite qualitativ hochwertigen Kader.

Das Dortmunder Selbstvertrauen scheint gestiegen zu sein, denn neben diesen Verpflichtungen ist auch “Aki” Watzke bereits in die verbale Offensive übergegangen und hat klar gesagt, dass sie kommende Saison um die Meisterschaft mitspielen wollen!

Die alte Saison ist noch nicht mal zu 100% beendet, da wirft die neue schon ihre spannenden Schatten voraus. Die Chancen auf ein erneut bis zum Schluss spannendes Titelrennen sind, Stand jetzt, so groß wie selten zuvor.

In diesem Sinne wünsche ich Euch schon jetzt eine entspannte Sommerpause. Lasst uns Kraft tanken für eine mitreißende Bundesliga-Saison 2019/2020!

Bis zur nächsten Grätsche
Euer Grischa



PS: Wer es nicht ohne Fußball und meinen Senf aushält, der wird selbstverständlich auch über die Sommerpause versorgt. Nach einer kurzen kreativen Pause, werde ich mich im Laufe des Juni wieder bei euch melden. Dann stehen die Frauen WM, die U21 EM und die Sommer-Vorbereitung auf die Bundesliga auf dem Programm. Bis dahin einen schönen Frühsommer!



Autor und Fußball-Experte Grischa Hindel ist bei TorAlarm für redaktionelle Inhalte zuständig. In seiner Kolumne Grischas Grätsche schreibt er jede Woche ganz persönlich über das aktuelle Fußballgeschehen und alles, was ihn bewegt - begeistert, amüsiert, nervt. Seit seiner Kindheit dem runden Leder verschrieben, war er auf dem Fußballplatz selbst aktiv und später regelmäßig als Fan im Stadion. Heute ist er voller Fußball-Know-how, das wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Ihr habt Fragen, Anmerkungen oder Anregungen? Dann kontaktiert Grischa unter grischa@toralarm.com




Soziale Medien
Die Fussball-App TorAlarm

Die Bundesliga App TorAlarm bietet Fussball-Ergebnisse für mehr als 40 Fussball-Ligen (Bundesliga Resultate, Premier League oder Live Champions League Ergebnisse), Pokale und Turniere live und liefert zudem Tabellen, Torschützen, Fussball-Endergebnisse, rote Karten, Toralarm und andere Fussball-Live-Score Informationen. Bestimme individuell für welches Team du Push Benachrichtigungen erhalten willst und werde live über Tore und Fussball-Ergebnisse auf dem Laufenden gehalten.